Der Kindergarten "Rappelkiste" entstand aus dem Wunsch von Johannes Blefgen und Werner Kleffner heraus, einen Kindergarten für den Stadtteil Schwalbenohl zu errichten.

Am 10. Oktober 1990 trafen sich die beiden Geistlichen mit einigen Freunden und Eltern, die sie für ihre Idee gewinnen konnten, zu einer konstituierenden Sitzung. Der Kindergarten sollte christlich orientiert sein.
Kurze Zeit später verstarb Johannes Blefgen plötzlich, doch seine Idee jedoch wurde weiter verfolgt.
Mit Hilfe des zuständigen Kreisjugendamtes gründeten die Sitzungsteilnehmer den Elternverein Attendorn - Schwalbenohl e.V. und wählten einen geschäftsführenden Vorstand, der aus drei Personen bestand. Der Anfang war gemacht.

Im September 1991 konnte eine Kindergartengruppe, betreut von zwei Erzieherinnen, einen Raum in der Engelbertschule am Stürzenberg beziehen.
Geplant war, dass die "Rappelkiste" in ein eigenes Haus umziehen würde und dann um eine zusätzliche Gruppe erweitert wird.
1995 wurde mit der Planung eines Neubaus "Auf dem Sacke" begonnen.

Im November 1996 wurde der Neubau in der Mainzer Straße 53 bezogen.
Ab diesem Zeitpunkt werden in zwei Regelgruppen 50 Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren betreut.
Im Oktober 2010 fand die Eröffnung einer dritten Gruppe, für 13 Kinder von 4 Monaten – 3 Jahren, statt.

1991-1996 1996-2010 ab 2010